1913 von Prof. Richard Riemerschmid zusammen mit der Friedhofsgestaltung und Urnenkammer erbaut. Die Jugendstilornamente wurden bei der Restaurierung wieder hergestellt (Tondi „Glaube“ und „Hoffnung“ u. a.)
Das ehem. Rundfenster mit dem Auferstandenen befindet sich heute in St. Joh. Bapt.